Staphorst um 1960

Annet Vissinga wurde 1926 in Steenwijk geboren. 1952 zog sie nach Paris, wo sie ihre Karriere als Fotografin begann. Anfänglich fotografierte sie vor allem moderne Kunst. Nach der Geburt ihres Sohnes verlagerte sie ihren Schwerpunkt auf die Kinderwelt.

Scherenschnittkunst

Das Holland Erlebnismuseum besitzt eine repräsentative Sammlung an Scherenschnitten, die im Laufe der Zeit in den Niederlanden entstanden. Scherenschnitte wurden überall angefertigt, wo man über Papier und eine Schere oder ein Messer verfügte. Die ältesten niederländischen Scherenschnitte in der Museumsammlung stammen aus dem 17. Jahrhundert. Zuerst wurde diese Kunst in den besser gestellten Kreisen ausgeübt, in denen man auch zuerst über Papier verfügte. Später begann auch das „gemeine Volk“ damit.
 

Der Kanon im Museum

Seit letztem September ist im Holland Erlebnismuseum in Arnhem der Kanon der Niederlande zu sehen, eine Präsentation über die gesamte Geschichte unseres Landes, vom Hünengrab bis heute. Im Park befinden sich auch verschiedene Kanonfenster.

Kanon der Niederlande

Ab jetzt ist der Kanon der Niederlande zu sehen, eine Präsentation über die gesamte Geschichte unseres Landes. Die neue Präsentation zeigt anhand historischer Personen, Geschehnisse und Themen Höhen- und Tiefpunkte der niederländischen Geschichte auf. 

Altholländische Winterspiele

Der Winter ist mit seinen dunklen Tagen die ideale Zeit, gemütlich zusammen zu spielen. Früher wurden Spiele nicht nur zu Hause gespielt, sondern auch in der Kneipe. Kneipenwirte boten Spiele an, um extra Kundschaft zu werben. In der altholländischen Spielscheune auf dem Kinderhof kann man fünf Spiele von früher ausprobieren: Jakkolo, Ringwerfen, Labyrinth, das „Mannetjesspel“ und das „Tonnenspel“.