Ziegen

Angenommen wird, dass unsere Hausziege von einer wilden Ziegenart, der Bezoarziege abstammt. Vor ungefähr 10.000 Jahren waren Ziegen und Schafe die ersten Wiederkäuer, die im heutigen Iran und Irak vom Menschen domestiziert wurden.

 

In den Niederlanden wurden die ersten Ziegen wahrscheinlich um 5.300 v. Chr. eingeführt. Sie waren Teil des Viehbestands der ersten Bauernsiedlungen in Südlimburg. Von dort aus hat die Ziege sich durch die ganzen Niederlande verbreitet. Auf alten niederländischen Gemälden sind bei Bauernhöfen meistens auch ein paar Ziegen abgebildet. Diese befinden sich dann in der Nähe spielender Kinder oder vor einem Ziegenwagen.

 

Ziegen sind nicht gerade wählerisch. Außer Gras fressen sie auch Zweige, Sträucher und allerlei andere Pflanzen. Ziegen kommen auch auf kargen Böden, die für Kühe ungeeignet sind, noch gut zurecht. Sie liefern Milch und Fleisch.

 

Die im Holland Erlebnismuseum lebenden Ziegen sind Niederländische Landziegen, eine Art, die Anfang der 1960er Jahre fast verschwunden war.